Project Twingo wp_Admin-GB 1. April 2022
Renault

Twingo

Ein unerwarteter Anruf kam aus Paris, es war Renault mit der Einladung für die  Vorstellung der GOTTA Brands®. 

Danach erhielten wir den Auftrag und durften ein paar Tage später das neue Auto  besichtigen. Es stand in einer großen abgeschlossen Halle in Festbeleuchtung. Ich bat darum  alle offenen Türen zu schließen, setzte mich in das Auto, legte mich davor und  „streichelte“ den Wagen. Automobile sind wie Menschen, sie haben ein Gesicht,  Beine, ein Herz und einen Hintern und wie bei Menschen ist der erste Eindruck  entscheidend. Als ich den Raum verließ, wollte Patrick le Quément, der  Chefdesigner von Renault wissen was ich empfinde, was für mich die Seele dieses  Autos ausmachte. 

Ich antwortete: Es ist ein Auto, das lächelt. 

Die anschließende Namensentwicklung zeigte eindeutig, dass der Name TWINGO  alle Erfordernisse erfüllte und in der anschließenden Kampagne sehr sympathisch  als „das Auto das die Welt verrückt macht“ eingeführt wurde. Danach folgten Namen wie Mégane, Vel Satis, oder AVANTIME.Testimonial vom ehemaligen Chefdesigner von Renault ‘Patrick le Quément’

„Twingo wird so etwas wie ein Wunder bleiben, da es ihm gelang, mit der Frische auf den Markt gebracht zu werden, die nur in inspirierten Designerskizzen zu finden ist.

Auch die Namenssuche war von Inspiration geprägt, und ich erinnere mich an das Lächeln, das sich auf Manfred Gottas Gesicht zeigte, als er das Modell zum ersten Mal entdeckte. Das Auto lächelte Manfred an und er auch als natürliche Reaktion und ich konnte feststellen, dass er bereits in seine „kreative Welt gegangen war“.

Später, als die Präsentation vor den versammelten Renault-Führungskräften stattfand, stach der Name Twingo einfach zwischen den anderen Vorschlägen hervor, es konnte keine Alternative geben, Twingo passte einfach perfekt zum fröhlichen Gesicht dessen, was zu einer Ikone des Automobildesigns werden sollte.“

SHARE THIS PROJECT